Jugend

dsj-Newsletter Nr. 176 vom 09.11.2017

http://www.dsj.de/index.php?id=1564

Deutsches Olympisches Jugendlager PyeongChang 2018

Die Olympischen Spiele im südkoreanischen PyeongChang 2018 werfen ihre Schatten voraus – und damit auch das Deutsche Olympische Jugendlager. Die Deutsche Olympische Akademie (DOA) und die Deutsche Sportjugend (dsj) laden erneut junge Menschen dazu ein, die Faszination Olympia live vor Ort zu erleben!
Bis zum 23. Juli 2017 können sich Jugendliche zwischen 16 und 19 Jahren, die erfolgreich Nachwuchsleistungssport betreiben oder sich überdurchschnittlich in ihrem Verein oder Verband engagieren, unter www.olympisches-jugendlager.de für die Teilnahme bewerben.
Seit 2010 organisieren DOA und dsj unter wechselnder Federführung gemeinsam das Deutsche Olympische Jugendlager. Junge, erfolgreiche und sozial engagierte Sportlerinnen und Sportler im Nachwuchsbereich bekommen die Chance, das olympische Flair und ein abwechslungsreiches Sport-, Kultur- und Seminarprogramm während der Spiele zu erleben.
Das Deutsche Olympische Jugendlager 2018 findet im Zeitraum vom 7. bis 22. Februar 2018 in Seoul und PyeongChang statt. Auf dem Programm stehen unter anderem Besuche von Wettkämpfen und sportlichen Aktivitäten, Workshops und Diskussionsrunden sowie kulturelle Aktivitäten und interkultureller Austausch mit Jugendlichen aus Südkorea.

Alle Informationen zum Deutschen Olympischen Jugendlager 2018 finden sich in der Ausschreibung.

Schulsportpreis

Seit dem 1. Oktober läuft die Bewerbungsphase für den Schulsportpreis der Deutschen Leichtathletik-Jugend (DLJ) „JuLe macht SchuLe“. Das Thema des erstmalig ausgeschriebenen Schulsportpreises lautet „Jugend trainiert für Olympia – Eine Chance für Schulen und Vereine“. Für die Bewertung der eingegangenen Unterlagen wurde eine achtköpfige Jury zusammengestellt, die im Folgenden vorgestellt wird. Dazu gehören auch die Top-Athleten David Storl und Cindy Roleder.

Weitere Informationen unter www.leichtathletik.de

Leichtathletikjugend Sachsen-Anhalt präsentiert sich