Erfolgreiche Hallen-LM der U20- und AK 14, 15-Sportler*innen sowie der Senioren*innen

Am Samstag, den 18.01.2020 nutzten u. a. die Senioren*innen des LVSA die offenen Hallen-Landesmeisterschaften sowie die Nachwuchsathleten*innen der U20 und der U16 eine weitere Startmöglichkeit und somit Standortbestimmung, um ihre sportlichen Leistungen zu überprüfen. Als ausrichtender Verein hatte der USV Halle über 400 Teilnehmer*innen zu begrüßen und die Kampfrichter einen eng gestrickten Zeitplan einzuhalten. Dies gelang nach ersten Rücksprachen zu aller Zufriedenheit. Die Begeisterung über die erbrachten Leistungen war bei den Seniorensportler*innen jedoch zunächst gemischt. Infolgedessen werden einige Senioren*innen, die am 25.01.2020 stattfindenden offenen HLM der Männer und Frauen zusätzlich nutzen, um weitere geforderte Normleistungen für die Deutschen Seniorenmeisterschaften (28.02.-01.03.2020) zu erbringen.

Unter den Nachwuchsathleten*innen glänzten erneut Lucie Kienast und Till Steinforth (s. Fotos, beide SV Halle). Lucie sorgte dabei für die beste U20-Leistung des Tages. Sie sprang 6,48 m im Weitsprung. Auch ihre weiteren Sprünge von 6,33 m, 6,37 m und 6,42 m zeigen ihre derzeit stabile Form. Till Steinforth bewies ebenfalls im Weitsprung, dass er gut durch die Wintervorbereitung gekommen ist. Mit 7,32 m im dritten und 7,18 m im zweiten Versuch untermauerte er seine Sprungqualitäten. Weitere sehr gute sportliche Resultate zeigten in der MJU20 Ole Ehrhardt (s. Foto, SC Magdeburg) und Magnus Zimmermann (SV Halle). Ole sprintete die 60 m in einer neuen persönlichen Bestzeit von 6,91 s. Magnus warf seinen 1,75 kg Diskus auf 53,35 m. In der WJU20 bewiesen Lara-Noelle Steinbrecher und Christina Onwu Akomas (beide SC Magdeburg) ihre Spritzigkeit über die 60 m. Im Vorlauf blieb die Stoppuhr für Lara bei 7,69 s stehen. Im Finale teilten sich die beiden Athleteninnen mit 7,73 s den ersten Platz. Auch über 200 m fand Lara-Noelle Steinbrecher (s. Foto) mit 24,36 s einen schnellen Einstieg in die Saison. Einige Athleten*innen nutzten die U20-HLM zudem als Außer-Wertung-Startmöglichkeit". Hier zeigte Lea Wipper (SC DHfK Leipzig) mit 51,59 m einen guten Speerwurfeinstieg. In der W14 lieferten sich Clara Schiller (s. Foto, Haldensleber SC) und Lucy Achtel (s. Foto, TUS Leitzkau) über 800 m ein Kopf an Kopf Rennen. Dabei behielt Clara mit 02:18,03 min knapp die Nase vor Lucy (02:19,62 min) vorn. ber die 60 m Hürden zeigte Michelle Otto (s. Foto) vom SC Magdeburg in der W14 mit 9,19 s einen blitzsauberen Lauf.

Melanie Schulz

Fotos u. a. Bernd Hammelmann