Erfolge der Senioren in Erfurt

Am vergangenem Wochenende fanden in Erfurt die Deutschen Meisterschaften der Senioren statt, die in gewohnt bewährter Form organisiert waren.

Aus Sicht des LVSA war nur eine geringe Beteiligung zu verzeichnen, diese aber mit großem Erfolg.
?Mit großem Vorsprung holte sich Steffen Borsch vom SV Halle Gold über 3000 m Bahngehen in der Altersklasse (AK) M45. Annett Fischer ebenfalls vom SV Halle lief über 400 m und 800 m zu Gold und Silber. Ebenfalls Gold und Silber errang Steffen Fricke (VfB Germania) Halberstadt im Hochsprung, Weitsprung sowie Diskuswurf in der AK M35. Unser ältester Teilnehmer, Emil Bölling von der LG Merseburg, holte sich 3 x Gold in den Disziplinen Kugelstoßen und Diskus- und Hammerwurf in der M85. Drei bronzene Medaillen gab es für Klaus Tondera vom USV Halle über 200 m, 400 m als auch 800 m in der M80. In der gleichen Altersklasse gab es beim Kugelstoßen einen Doppelerfog für den LVSA durch Bernd Rosemeier vom PSV Bernburg und Lothar Huchthausen. Letzerer gewann einen kompletten Medaillensatz in den Wurfdisziplinen.
Silber und Bronze schaffte Ulrich Klemm, LG Altmark im Hoch- und Weitsprung der M70. Erneut erfolgreich mit Platz 1 über 800 m der AK M75 war Bernd Krüger (Med. Magdeburg).
Besonders die Werfer hatten anfangs mit den schwierigen äußeren Bedingungen zu kämpfen. Holger Fettke (UNION Schönebeck) erkämpfte sich Gold im Hammerwurf der M50, sein Vater Werner Fettke belegte den 2. Platz in der M75 ebenfalls im Hammerwurf. Mit Silber im Hammerwurf der M65 schlossen Gottfried Lehmann und mit Bronze Andrea Bierende in der W45 ab. Beide kommen vom SV 1885 Teutschenthal/WLT. Einen weiteren 3. Platz erkämpfte sich Norbert Hasselberg (UNION Schönebeck) in der M60 im Hammerwurf.
Zwei 3. Plätze wurden im Speerwurf erzielt durch Karl-Heinz Brink (Lok Blankenburg) und Helmut Knabe, LG Merseburg in den AK M60 und M65.