Jahrestagung der Wettkampf- und Kampfrichterwarte

Am vergangenen Wochenende fand in Rotenburg a. d. Fulda die Jahrestagung der Wettkampf- und Kampfrichterwarte der Landesverbände mit dem DLV statt. Für den LVSA nahmen Jörg Bremer als Vertreter des momentan nicht vorhandenen Vizepräsidenten Wettkampforganisation und Lutz Schendel als Landeskampfrichterwart teil. An einem arbeitsintensiven Wochenende standen solche Themen wie der Arbeitsstand der Wettkampf-Software DLV-net, das Ausländerstartrecht, die Struktur der hauptamtlichen Geschäftsstelle in Darmstadt, die Sportstättenentwicklung und Stadionzertifizierungen, die Vergabesituation für die DMs, der Ausbildungsstand der einzelnen DLV-Kampfrichter-Kader, die Einsatzplanung für die DMs 2018, die Mitarbeiterplanung für die EM 2018 in Berlin (siehe anhängende Datei), sowie die Wahlen der neuen Vertreter der LV-Wettkampfwarte und der LV-Kampfrichterwarte im BAWO auf der Tagesordnung. Als Vertreter der Wettkampfwarte wurde Petra Möhle (NI) und als Vertreter der Kampfrichterwarte wurde Klaus Hartz (BY) jeweils wieder gewählt.

Vorgestellt wurden auch wieder die sehr umfangreichen durch die IAAF beschlossenen Regeländerungen (gültig ab 01.11.2017). Einen zusammenfassenden Auszug der wichtigsten nderungen könnt Ihr der anhängenden Datei entnehmen. Ebenfalls im Anhang findet Ihr Informationen bzw. einen Aufruf zur Suche nach Kampfrichtern für die Para-EM der Leichtathleten, die im Anschluss an die EM der Männer/Frauen vom 20. bis 26.08.2018 in Berlin stattfinden.

Lutz Schendel